Logo
Montag, 03.12.2018

Die DSP-Freispring-Champions von Röhlingen 2018

Beim 16. Internationalen Freispringturnier mit DSP-Freispringchampionat 2018 hat bei den Dreijährigen die in Bayern gezogene Schimmelstute Tibitaba B von Cornettino Asti aus der Tabalugas Asti von Asti Spumante/Coriograf B/Piaster aus der Zucht der ZG Wimmer in Arnstorf die erste Abteilung mit den Tageshöchstnoten 9,5 für Manier und 9,5 für das Vermögen (Notensumme 19,0 ) und damit den Titel „DSP-Freispringchampionesse der Dreijährigen“ gewonnen. Ausgestellt wurde die Stute von Tobias Bachl von der gleichnamigen Hengststation in Postmünster.

Beste der Zweiten Abteilung und damit Vizechampionesse der Dreijährigen wurde die von Manfred Wöllmer in  Möttingen gezogene dunkelbraune Württemberger Stute Nikita W von Naldo aus der Cabris von Chambertin/Chaplin/Rigobert mit der Notensumme 18,4 (8,9/9,5). Zweiter der ersten Abteilung wurde der Braune Württemberger Hengst Ed Chambretto II HJ von Concetto aus der Cosma Schiwa von Chambertin/Alcatraz/Calypso I aus der Zucht von Karin Rettenmeier, im Besitz von Wolfgang Rettenmeier (beide Jagstzell). Zweiter der zweiten Abteilung wurde mit 18,0 (8,8/9,2) der Württemberger Hengst Shenandoah Gleo von Guidams Sun/Quantum von Bernd Müller (Schwäbisch Gmünd. Am Start waren 29 Dreijährige.

Den Titel „DSP-Freispringchampion der Vierjährigen“ gewann mit 18,2 (8,7/9,4) der Braune Bayern-Wallach Chilli Pepper T von Caretello B aus der Araquita T von Quinto de B/Arnstein/Almherr aus der Zucht und im Besitz von Stephan Trukenbrod (Sonnefeld). Zweitbester wurde mit 18,10 (8,4/9,7) der Braune Holsteiner Legolas von Lyjanero aus der Waikikki IV von Cartani/Carpaccio/Landgraf aus der Zucht von Hans Trainer (Thiersee), im Besitz der ZG Hess-Müller in Schwäbisch Gmünd. Vizechampionesse der Vierjährigen wurde als Dritte mit 18,0 (8,5/9,7) die Braune Württemberger Stute Cosima von Colorit aus der Aretina von Caretino/Corofino/Capitol I aus der Zucht von Wolfgang Söhner in Krautheim, im Besitz von Klaus Isaak vom Spitzenhof (Künzelsau). Am Start waren 14 Vierjährige. Die Jury bildeten Günther Karle, Helmut Hartmann und Dr. Günther Friemel vom Zuchthof Hollen bei Oyten (Bremen). Beste im Finale der 13 Vier- und Fünfjährigen, einer Springpferdeprüfung Klasse A ** mit steigenden Anforderungen, war  die von Kai Ruggaber (Bronnweiler) vorgestellte fünfjährige Hannoveraner Fuchsstute Pamina von Perigeux/For Pleasure mit der Wertnote 8,2.

Alle Ergebnisse des 16. Internationalen Freispringturniers mit DSP-Freispringchampionat 2018, ausgerichtet vom Pferdezuchtverein Aalen-Ellwangen,

stehen unter www.turnier-service-team.de/index.php?id=377  heo

Top