Logo
Sonntag, 27.05.2018

Brünz gewinnt drei Sterne in Ladenburg


Es war sein größter Erfolg im Land seit einiger Zeit, und Andreas Brünz freute sich zurecht wie ein König über seinen Sieg im Großen Preis des Reitturniers in Ladenburg am Neckar: Es war ein Drei-Sterne-S, dotiert mit 10 000 Euro, und von Ralf Hollenbach angemessen schwer aufgebaut. Drei Wochen nach seiner internationalen Platzierung von München zeigte Brünz seinen 15-jährigen Franzosen Balam in Topform; der Rappe sprang überragend, so das Markus Lindenmaier mit seinem Embassy II-Nachkommen Estero Bay um zwei Sekunden zurück Zweiter wurde.

Auf dem dritten Platz landete der stark reitende Armin Schäfer auf dem Schimmel Manhatten Blue vor seiner Schwester Anna-Elisa Schäfer auf dem Zweibrücker Schimmel Coeur D’Or. Die frühere Europameisterschaftsteilnehmerin der Junioren setzt nach zwei Jahren Reitpause gerade zu einem sensationellen Comeback an. Beide Schäfer-Pferde stammen übrigens aus eigener Zucht. Fünfter wurde Frank Wieland, der Zwei-Sterne-Sieger vom Freitag.

Das S-Springen der Youngster sicherte sich Günter Treiber auf dem achtjährigen holländischen Wallach Bonito (rok).

Top