Logo
Sonntag, 15.04.2018

Beezie Madden zieht es in Paris durch

Sie wollte es von Anfang an und hat es bis zum Ende durchgezogen: Die US-Amazone Beezie Madden hat nicht nur das erste und zweite Finalspringen beim FEI World Cup Final in Paris gewonnen, sondern auch den Gesamtitel. Mit dem SLS Hengst Breitling LS machte sie zwar in der zweiten Runde am heutigen Tage einen Fehler, doch der Vorsprung war groß genug und so siegte sie nach 2013 zum zweiten Mal. Platz zwei ging an ihren Landsmann Devin Ryan, der insgesamt sechs Punkte hatte, mit Eddie Blue v. VDL Zirocco Blue. Dritter wurde der Schwede Henrik von Eckermann mit Toveks Mary Lou.

DDaniel Deußer und Cornet d'Amour wurden Gesamt-Achte, Marcus Ehning und Cornado NRW Zwölfte. (mos)

Top