Logo

Aktuelle Themen der Ausgabe 12/2021

Ausgabe 12/2021

Thema des Monats: Pferdehaltung aus Sicht des Klimawandels

Diskussionen, Berichte und Prognosen zu sich global verändernden Klimabedingungen bestimmen seit geraumer Zeit den öffentlichen Diskurs. Aktuell lassen sich zunehmend auch in Mitteleuropa bereits Veränderungen feststellen, die nach Aussagen von Meteorologen und Klimawissenschaftlern im Kontext zu einem sich verändernden Klima stehen. Ähnlich wie zentrale Bereiche der Landwirtschaft sind auch die Haltung, Versorgung und Zucht von Pferden eng mit den klimatischen Vorgaben verknüpft. Mit welchen Herausforderungen wird eine zukünftige Pferdehaltung konfrontiert sein und wie könnten Pferdehalter aktiv auf diese Veränderungen reagieren, um auch zukünftig Pferdehaltung zu ermöglichen? Ein Blick in die Zukunft.

Ausbildung: Die Anlehnung – Probleme, Lösungen, Ideal.

Kein anderer Punkt der Ausbildungsskala sorgte in der Vergangenheit für mehr Diskussionsstoff. Zu eng, zu tief, ein offenes Maul, herausgestreckte Zunge – die Anlehnung war und ist immer für Schlagzeilen gut. Grund genug, das Thema aufzuarbeiten. Fünf-Sterne-Richterin Katrina Wüst beantwortete für uns die Fragen, was eigentlich genau gemeint ist, wenn man von Anlehnung spricht, welche Anlehnungsfehler häufig sind, wo ihre Ursachen liegen und welche Rolle sie auf dem Turnier spielen. Wir schauen mit der Anlehnung auf ein zeitloses und bedeutsames Ausbildungsthema.

Hintergrund: Neue Jungs im Sport

Es gibt sie noch: reitende Jungs. Und das wieder öfter, als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist. Doch woran liegt das eigentlich, dass Mädchen die Oberhand im Reitsport haben? Was motiviert die Jungs im Sattel und welche Fördermöglichkeiten bieten die Verbände für männliche Nachwuchsreiter? Wir haben mit den Herren der Schöpfung gesprochen. Sie wollen angreifen. Lesenswert!

Blickpunkt: Wenn Tiere zum Überträger werden.

Beim engen Kontakt mit Pferden, Hofhunden und Stallkatzen kommen Reiter unweigerlich mit Haut und Schleimhäuten, Sekreten und Ausscheidungen in Berührung und somit auch mit möglichen Krankheitserregern. Erkrankungen, die von Wirbeltieren auf Menschen übertragbar sind, heißen Zoonosen. Erreger können Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten sein. „Die Endoparasiten des Pferdes sind aber nicht auf den Menschen übertragbar“, stellt Dr. Katharina Raue vom Institut für Parasitologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover klar. Bei den Endoparasiten von Hund und Katze sieht das anders aus. Auf was Sie achten müssen, wie Sie gegenwirken und welche Folgen eine Erkrankung mit sich bringt, das lesen Sie bei uns.

Richtig Reiten: Das Pony-Special – die finale Folge

In unserer Ausbildungsserie Richtig Reiten schauen wir im Rahmen eines Pony-Specials Rudi Brügge, Landestrainerin Baden-Württemberg, über die Schulter. Der aus Westfalen stammende Dressurausbilder zeigt im letzten Teil, worauf es bei die den Lektionen im FEI-Sport ankommt – vom Kurzkehrt bis zur Traversale.
Freuen Sie sich auf die nächste Ausgabe am 24.12.2021
Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen