Logo

Nürnberger Burg-Pokal der Baden-Württembergischen Junioren 2016

Wer gewinnt wohl beim Nürnberger Burg-Pokal der Baden-Württembergischen Junioren?

Tippen Sie jetzt! Aus allen Teilnehmern, die richtig getippt haben, ziehen wir zwei Gewinner.

Die Nürnberger Versicherungsgruppe sorgt für Sicherheit und verlost zwei UVEX Reithelme.

PS: Die Teilnehmer erklären sich mit der Weitergabe Ihrer Kontaktdaten an Nürnberger einverstanden.

Hier geht es zur Sportschau: https://vimeo.com/191669990

Punkte: 0Pia-Luise Baur

Pia-Luise Baur (TRG Baltmannsweiler) - Cassandra oder Bonero

Stammt aus dem eigenen Reitbetrieb ihrer Eltern in Baltmannsweiler im Kreis Esslingen. Dort ist sie für die Turniervorstellung der Springpferde zuständig, sie war schon als „Children“ Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften. Ihre ältere Schwester Julia gehört als Bereiterin zum Team des Gestüt Dobel.

Punkte: 0Alia Knack

Alia Knack (RSZ Boll) - Faible Lafayette, Sanchos Little Mojito oder Campari

Sie ist mit gerade mal 13 Jahren das Nesthäkchen im Feld. Im Frühjahr siegte sie in der Juniorensichtung in Schopfheim und startete in ein fulminantes Jahr. Bei den Deutschen Meisterschaften wurde sie Zweite bei den „Children“, kam in den Bundeskader und ritt für Deutschland schon Nationenpreise. Sie trainiert bei Karl und dem Schweizer Kaderreiter Adrian Schmid in Saldorf-Boll.

Punkte: 0Anna Christ

Anna Christ (PSG Kaltenherberge) – Colett

Ist eine Schülerin des früheren internationalen Profis Richard Bayha auf dem Hofgut Kaltenherberge in Kandern. Im vergangenen Jahr gehörte sie zu den Teilnehmern auf einem deutsch-amerikanischen Friendship-Turniers in Herford. Sie ist ebenfalls erst 13 Jahre alt und gilt als hervorragende Stilistin.

Punkte: 0Ferdinand Talmon

Ferdinand Talmon (PSZ Benzenbühl) - Chambertine oder Aragon

Auch der Schüler des Benzenbühler Profi-Ausbilders Jörg Widmaier hat mit 16 Jahren schon S-Springen gewonnen: Das war erst neulich in Nussdorf. Die Züchterfamilie Ederle stellt ihm die Stute Chambertine zur Verfügung. Ferdinand Talmon begann seine Karriere im Pforzheimer Reitverein. Der Durchbruch gelang ihm unter Widmaiers Fittichen.

Punkte: 0Jonas Faller

Jonas Faller (RC Güglingen) - Wie eine Rakete

Trainiert auf der familieneigenen Reitanlage in der Nähe von Heilbronn. Sein Onkel Stephan Faller gehört zu den erfolgreichsten Amateur-Springreitern des Landes. Trainiert wird Jonas Faller von Laura Weiss und Jerome Hennau. Bei den Landesmeisterschaften gelang ihm der dritte Platz im Juniorenchampionat und damit der Durchbruch.

Punkte: 0Lea-Sophia Gut

Lea-Sophia Gut (RV Sulmingen) - Quality oder Condor

Ist jetzt schon die Rekordmeisterin der baden-württembergischen Ponyreiter: Dreimal hintereinander ist sie Landesmeisterin geworden, da wurde sie auch in den deutschen Pony-Bundeskader berufen und gewann bei den Deutschen Meisterschaften in Riesenbeck die Goldmedaille, genauso wie vor wenigen Wochen bei den Süddeutschen Ponymeisterschaften in Ludwigsburg.

Punkte: 0Leah Engstler

Leah Engstler (RZ Frese Immenhöfe) - Twin Life

Sie startet für die Immenhöfe oberhalb von Donaueschingen, wo im Sommer eines der wichtigsten Springturniere des Landes stattfindet. Dort siegte sie auch in diesem Jahr als Lokalmatadorin in der Regio-Tour.

Punkte: 0Lisa-Marie Winkenbach

Lisa-Marie Winkenbach (RV Mannheim) - Stakkato Sunrise

War schon als Ponyreiterin Süddeutsche Meisterin im Spring- und Dressursattel. Diese Vielseitigkeit sich die Schülerin der Mannheimer Reitlehrerin Anica Fröhling und des Springreiters Paul Hofmann bewahrt: Lisa-Marie Winkenbach ist die erste und einzige Reiterin, die sich in einem Jahr für beide Finalprüfungen des Nürnberger Burgpokals qualifizieren konnte. Im September wurde sie in Donaueschingen in der Dressur Vierte. Sie ist auch amtierende Nordbadische Meisterin ihrer Altersklasse.

Punkte: 0Melina Bundschuh

Melina Bundschuh (RV Eppelheim) - Crescendo

Sie wohnt eigentlich in Hessen, in Bensheim an der Bergstraße, trainiert aber beim nordbadischen Regionaltrainer Günter Treiber in Eppelheim bei Heidelberg und hat deshalb im letzten Jahr auch den Landesverband gewechselt. Ihre stärkste Runde ritt sie bei der Qualifikation in Ellwangen. Sie ist amtierende Landes-Vizemeisterin der Junioren.

Punkte: 0Niels Carstensen

Niels Carstensen (RC Riedheim) - Copeland oder Bentley

Niels Carstensen ist der Titelverteidiger im Finale – und so cool wie lang! Er ist der Sohn des aus Schleswig-Holstein stammenden Springreiterprofis Uwe Carstensen, der in der Nähe von Ulm einen Ausbidungsstall betreut. Niels Carstensen kann sich vorstellen, selbst Berufsreiter zu werden. Er stellt auch schon junge Pferde in Nachwuchsprüfungen gekonnt vor.

Punkte: 0Sandra Jennifer Dreher

Sandra Jennifer Dreher (TSG Breisgau) – Waterloo

Ist die Nichte des Nationenpreis- und Weltcupreiters Hans-Dieter Dreher, aber auch ihre Eltern Nicole und Markus sind einige Zeit professionell geritten, so dass die „kleine Dreher“ sehr früh an den Sport herangeführt worden ist. In der Altersklasse „Children“ ist sie in diesem Jahr auch schon international geritten. Sie wird von Alexander Schill trainert.

Punkte: 0Sophia Riedlinger

Sophia Riedlinger (RV Bohlingen) - Waidfee oder Ce la vie

Erlebte im Sommer bei den Landesmeisterschaften von Schutterwald ein Wechselbad der Gefühle, als sie samstags von ihrer Stute Waidfeee sogar absteigen musste – und am Sonntag dann sensationell das Finale der Junioren gewinnen konnte. Es war ihr erster S-Sieg. Sie ist die zwei Jahre jüngere Schwester von Maximilian Riedlinger.

Punkte: 0Anne Götter

Anne Götter (FPF Birkenhof Eppingen) - Cheyenne oder Beresia

War als Ponyreiterin schon im vergangenen Jahr Finalistin im Bundesnachwuchschampionat und siegte auf ihrer Stute Beresia dieses Jahr schon in S-Springen bei den „Großen“. Vor zwei Wochen siegte sie noch beim wichtigen Ponyturnier in Legden. Anne Götter hat im Sommer eine Pferdewirt-Ausbildung bei ihrem Onkel Patrick Blösch im eigenen Reitbetrieb Birkenhof in Eppingen begonnen.

Punkte: 0Maximilian Riedlinger

Maximilian Riedlinger (RV Bohlingen) - French Girl oder Lena

Auch Maximilian Riedlinger, der ältere Bruder von Sophia Riedlinger, hat viel von Württemberg-Regionaltrainer Helmut Hartmann gelernt. Die Riedlingers aus Bohlingen sind eine komplette Reiterfamilie. Maximilian war im vergangenen Jahr Vizemeister im „Junioren-Championat“ der Landesmeisterschaften.

E-Mail:
Top