Logo

Landesmeisterschaften der Jungzüchter in Marbach

Die Besten in den drei Altersklassen

Beste der Altersklasse 1 (Jahrgänge 2000 bis 2005) mit 20 Teilnehmern wurde Vorjahressiegerin Elisa Bischoff (Ötisheim) vor Kathrin Kreuzer (Schneeberg), Niklas Maier (Ehingen-Berg) und Carolin Wolpert (Krautheim).

Bester der Altersklasse 2 (Jahrgänge 1997 bis 1999) mit sieben Teilnehmern, wurde Vorjahressieger Till Gaab (Eberstal) vor Vanessa Buckmayer (Stuttgart), Leonie Horlacher (Braunsbach) und Tamara Thorwart (Hardheim).

Beste der Altersklasse 3 (Jahrgänge 1990 bis 1996) mit zehn Teilnehmern wurde Antje Kurzweg (Ravensburg) vor Amelie Gaus (Wolpertswende), Carla-Louise Walter (Wüstenrot) und Vorjahresiegerin Anke Gaab (Eberstal).

Die Besten in den vier Disziplinen

Beste in der Disziplin „Beurteilen eines Pferdes" wurden in den jeweiligen Altersklassen Amelie Gaus, Anke Gaab und Fabian Buchele (Albershausen) mit jeweils 82 Punkten vor Till Gaab (81 Punkte) sowie Elisa Bischoff, Kathrin Kreuzer und Niklas Maier (jeweils 80 Punkte).

Beste in der Disziplin „Theorie" wurde Kathrin Kreuzer mit 94,5 Punkten vor Till Gaab (84,0 Punkte) und Antje Kurzweg (78,0 Punkte).

Beste in der Disziplin „Beurteilen des Freispringens" wurde Anke Gaab mit 95,5 Punkten vor Sonja Berger (Baustetten) sowie Luca Hauser (Titisee-Neustadt) mit jeweils 95,0 Punkten.

Beste in der „Königs-Disziplin“ „Vormustern eines Pferdes“ wurden mit der Höchstnote 10,0 Antje Kurzweg und Amelie Gaus vor Till Gaab (9,8) und Elisa Bischoff (9,0).

Als beste Peitschenführerinnen wurden Amelie Gaus und Anke Gaab ausgezeichnet. Jüngste Teilnehmerin war mit zehn Jahren Alina Bebion aus Kernen, die in der Altersklass der Jüngsten Neunte wurde.

Neues Richter-Team

Mitmachen konnten bei den Landesmeisterschaften der Jungzüchter alle interessierten Jugendliche aus dem Lande. Die Landesreitschule Marbach unter Leitung von Rolf Eberhardt hatte für den Wettbewerb 12 Pferde zur Verfügung gestellt, Familie Arnold aus Ehestetten stelle wieder zwei Ponys. Die Themen für die Theorieprüfung hatte die Berufliche Schule Münsingen ausgearbeitet.

Bewertet wurden die Leistungen der 37 teilnehmenden Jungzüchter erstmals von Dr. Carolin Eiberger, der stellvertretenden Marbacher Gestütsleiterin, und Zuchtleiter a. D. Gert Gussmann, denen diese neue Aufgabe sichtlich Spaß machte. Organisiert wurden die Meisterschaften von Ulrike Schätzle und Hannah Bott und einem bewährten Helfer-Team. Für alle Teilnehmer gab es wertvolle Ehrenpreise namhafter Sponsoren. Die Landesmeisterschaften in Marbach waren die erste Vorauswahl für den Bundesjungzüchterwettbewerb vom 5. bis 7. Juni in Graditz.

Weitere Infos bei Ulrike Schätzle unter Telefon (01 72) 6 19 81 71. heo

Top