Logo
Samstag, 07.10.2017

Gold für den strahlenden Syrer


Er ist ein Botschafter seines geschundenen Heimatlandes – und ein Sympathieträger des Pferdesports in Baden-Württemberg: Mogtheeth Alshehab, 31-jähriger Syrer mit Wohn- und Trainingsstandort Schwabenland, hat am Samstagabend im Rahmen des Hallenturniers in Bisingen-Hohenzollern das Goldene Reitabzeichen verliehen bekommen. Peter Bort überreichte für den Landesverband das Abzeichen vor vollen Rängen im Reitsportzentrum.

Alshehab freute sich überschwänglich, wie man es von ihm kennt. Die Kriterien für das Abzeichen hatte er schon vor einem Jahr erfüllt, unter anderem nach erfolgreichen Turnierreisen in den Mittleren Osten. Der Sohn eines syrischen Immobilienkaufmanns lernte seine schwäbische Frau Lydia Buchert in Syrien kennen. Dort war die Berufsreiterin als Reitlehrerin tätig. Er lernte als Kind auf Arabern das Reiten. Er siedelte mit seiner Frau nach Deutschland über, bevor der Krieg in Syrien losbrach. Seine Laufbahn hierzulande begann Alshehab als Bereiter am Stall Schlüsselburg, bei Kurt Maier und Andreas Brünz. Mittlerweile ist er als Ausbilder und Trainer im Raum Stuttgart/Herrenberg tätig mit einem Stützpunkt am Stall Hirsch in Horb am Neckar. "Für mich ist heute ein Traum wahr geworden", bekannte der frisch Geehrte (rok/Foto: Rutschek).

Top