Logo
Dienstag, 12.09.2017

Eine orientalische Pferdetraumwelt im Biosphärengebiet


Bald ist es wieder soweit: Am 30. September, 1. und 3. Oktober 2017 lockt das Haupt- und Landgestüt Marbach Gäste von nah und fern zu den traditionellen Hengstparaden auf die Schwäbische Alb. Die Vorbereitungen laufen auf allen Gestütshöfen auf Hochtouren. In diesem Jahr stehen die Paraden ganz unter dem Motto des 200jährigen Bestehens der Weil-Marbacher Vollblutaraber.

Die Weil-Marbacher Vollblutaraber repräsentieren eine der ältesten ununterbrochenen Zuchtlinien der Vollblutaraber weltweit. Sie zeichnen sich besonders durch ihre Härte, Leistungsbereitschaft und ausgezeichneten Reiteigenschaften aus. Um sich diese Eigenschaften zu Nutze zu machen, wurde der Vollblutaraber zur Veredlung der hiesigen Landschläge eingesetzt. Ihr Blut fließt in den Adern unzähliger international erfolgreicher Sportpferde, wie z.B. Ramiro, Rubinstein, Rock Forever, Cornet Obolensky, Contender, Damon Hill, dem ehemaligen Olympiasieger Rembrandt und vielen mehr. In zahlreichen Schaubildern werden den Zuschauern diese edlen, leistungsbereiten Pferde in verschiedenster Weise präsentiert. Ob in der Dressur, am Sprung, der klassischen Arbeit am langen Zügel oder im Freilauf der Stuten prägen die Vollblutaraber im Jubiläumsjahr das Programm. Nach langer Pause werden zur 200-Jahr-Feier die Araberfohlen auf der Hengstparade gezeigt.

Frühe Anreise lohnt sich: Markt, Musik und Maultaschen

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 12 Uhr. Das Gestüt ist bereits ab 9.30 Uhr geöffnet, so dass genügend Zeit bleibt die Pferde in den Stallungen zu besuchen und dem Hofkonzert zu lauschen. Es bietet sich vor der Veranstaltung genügend Gelegenheit durch die große Verkaufsausstellung oberhalb der Hengstparadearena zu schlendern, den „Markt der Lebensräume“ zu erforschen oder den Marbacher Gestütsshop im Innenhof zu besuchen. „Hochgenuss auf Schwäbisch“ lautet das Motto der Biosphärengastgeber, die mit hochwertigen Produkten aus der Region für das leibliche Wohl sorgen.

Karten sichern

Eintrittskarten erhalten die Besucher über EasyTicketService. Hier können die Karten bestellt werden. Tel.: 07 11/2 555 555 www.easyticket.de und an allen EasyTicket-Vorverkaufsstellen.

Foto: Silke Buße

Top